Tutorial

Konfigurieren einer Swap-Datei in Windows - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Swap-Datei ist ein Speicherbereich auf der Festplatte, der von Windows verwendet wird, um Daten auszutauschen, die normalerweise im RAM gespeichert wären. Wenn der RAM voll ist, werden Daten in die Swap-Datei ausgelagert, um Platz im RAM zu schaffen. Dies kann bei Systemen mit wenig RAM oder bei Anwendungen, die viel Speicher benötigen, hilfreich sein. In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie in Windows eine Swap-Datei erstellen und konfigurieren.

Voraussetzungen

  • Windows 11, 10, 8 oder 7
  • Administratorzugriff

Schritt 1: Swap-Datei erstellen

Um die ZIP-Datei zu verschlüsseln, benötigen Sie ein Passwort. Denken Sie daran, das Passwort gut aufzuschreiben oder zu merken, da Sie es später benötigen, um die ZIP-Datei wieder zu öffnen.

Drücken Sie die Tastenkombination

Windows

+

R

, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  • Geben Sie sysdm.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dies öffnet die Systemeigenschaften.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte "Erweitert" und dann auf den Button "Einstellungen" im Bereich "Leistung".
  • Klicken Sie auf die Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" und dann auf den Button "Ändern" im Bereich "Virtueller Arbeitsspeicher".
  • Markieren Sie die Option "Eine oder mehrere feste Größen festlegen" und geben Sie im Feld "Größe der Swap-Datei pro Festplatte" die gewünschte Größe der Swap-Datei in MB ein. Beachten Sie, dass die empfohlene Größe der Swap-Datei etwa 1,5-mal so groß wie der RAM ist.
  • Klicken Sie auf "OK" und starten Sie das System neu.

Schritt 2: Swap-Datei konfigurieren

Drücken Sie die Tastenkombination

Windows

+

R

, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  • Geben Sie sysdm.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dies öffnet die Systemeigenschaften.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte "Erweitert" und dann auf den Button "Einstellungen" im Bereich "Leistung".
  • Klicken Sie auf die Registerkarte "Erweiterte Einstellungen" und dann auf den Button "Ändern" im Bereich "Virtueller Arbeitsspeicher".
  • Markieren Sie die Option "Anpassen" im Bereich "Swap-Datei".
  • Klicken Sie auf den Button "Ändern" neben dem Feld "Platzieren auf".
  • Wählen Sie die Festplatte aus, auf der die Swap-Datei erstellt wurde, und klicken Sie auf "OK".
  • Geben Sie im Feld "Dateiname" den Namen der Swap-Datei ein. Beachten Sie, dass der Dateiname mit der Endung ".swp" enden muss.
  • Klicken Sie auf "OK" und starten Sie das System neu.

Die Swap-Datei ist nun konfiguriert und wird von Windows verwendet, um Daten auszutauschen, wenn der RAM voll ist.